Bienenhotels

Wildbienenhotel Baumstamm Nisthilfe für Wildbienen und Solitärwespen

Unser Insektenhotel soll sich an der Natur orientieren. Im Altholz bereiten Käfer und andere Insekten durch ihr sorgfältiges Fressverhalten die Nistplätze für die Wildbienen vor.

Käfer werden immer seltener und somit braucht die Biene Unterstützung. Wir verhelfen den verschiedenen Wildbienen und Solitärwespen zu einem neuen zu Hause indem wir artgerechte, zweckorientierte Insektenhotels bauen.

Bei unseren Materialen achten wir auf Nachhaltigkeit und beziehen fast alles von Regionalen Händlern.

Unsere Bauweise

Unsere Nisthilfen für Wildbienen sind stets aus dem massiven Holz der Eiche gefertigt. Dieses Nistholz ist entrindet, gut abgelagert, gehobelt und trocken und somit für verschiedene Bienenarten geeignet und daher unterschiedlich im Durchmesser der Bohrungen. Die Stämme sind zweckmäßig und schön schlicht. Wir verzichten auf Farben und Öle, sowie auf Begleitnistplätze für Ohrenkneifer, Marienkäfer und Co.

Bienenhotel Zubehör  |  Bienenhotel Standort  |  Pflegehinweise  |  Wie baut man ein Bienenhotel


Bienenhotel kaufen – unterstützen Sie die wichtigen Insekten

Wir alle wissen, dass Bienen für die Bestäubung von Pflanzen wichtig sind und dass wir Menschen ohne die Bienen nicht überleben können. Stirbt die Biene, stirbt der Mensch – so ist es immer wieder zu lesen. Jeder Gartenbesitzer kann einen kleinen aber wertvollen Beitrag dazu leisten, Bienen bei der Suche nach einem Zuhause zu unterstützen. Die Nistmöglichkeiten für Bienen werden immer weniger, da beispielsweise Käfer fehlen, die durch ihr Fressverhalten Altholz aushöhlen. Wenn Sie ein Bienenhotel kaufen, sorgen Sie aktiv dafür, dass Bienen ein Zuhause finden.

Bienenhotel kaufen – artgerecht und handgefertigt

Die von uns angefertigten Bienenhotels werden alle sorgfältig per Hand hergestellt und sind artgerecht. Im Gegensatz zu den bekannten Bienenhotels, die Sie überall kaufen können, muten unsere etwas spartanisch an. Das aber hat seinen Grund. Denn wir möchten mit unseren Bienenhotels tatsächlich nur Bienen anlocken. Deswegen verzichten wir auch auf Begleitnistplätze für andere Insekten. Wenn Sie bei uns ein Bienenhotel kaufen, erhalten Sie einen massiven Holzstamm aus rustikaler Eiche. Dieses Holz ist entrindet, gut abgelagert, gehobelt und getrocknet. Farben und Öle kommen bei uns nicht zum Einsatz, sodass das Holz naturbelassen ist. In unregelmäßigen Abständen werden verschieden große Löcher in das Holz gebohrt, um den unterschiedlichen Bienen Nistplätze zu bieten. Der Holzstamm wird von Ihnen nur noch an einem geschützten Platz aufgestellt – schon kann der Einzug beginnen.

Bienenhotel kaufen – für Balkon, Terrasse und Garten

Möchten Sie ein Bienenhotel kaufen, achten Sie auf die richtige Größe. Auf einem Balkon können kleinere Exemplare zum Einsatz kommen, während im Garten das große Bienenhotel seinen Platz findet. Während die kleinen Hotels einfach aufgestellt werden können, sollten Sie den größeren Hotels eine feste Grundlage geben und diese im Boden verankern. Einen entsprechenden Erdspieß können Sie über unsere Seite mitbestellen. Für einen besseren Schutz ist es auch möglich, ein Wildbienenhoteldach zu installieren. Freuen Sie sich auf ein massives Bienenhotel, mit dem Sie und die Bienen lange Zeit Freude haben werden.

Falsche Wildbienenhotels

So macht man es nicht-  ein No-Go bei der Verwendung der Materialien

Weichhölzer (Kiefer, Fichte, Tanne, Weide, Pappel) sind generell ungeeignet. Bohrungen im Weichholz neigen zum Ausfransen. Bei feuchter Witterung stellen sich die Fasern im Inneren der Bohrlöcher auf und gefährden die hochempfindlichen Flügel der Insekten. Zudem gibt es hier ein Problem der Verharzung. Ansiedlung = 0

Unsere Bohrungen befinden sich niemals im Stirn/- Hirnholz.

Hier neigen die Bohrungen aufgrund der ungleichmäßigen Trocknung zu starker Rissbildung.

Das hat zur Folge, dass die Gänge gar nicht erst besiedelt werden.

Als Hirn/- Stirnholz bezeichnet man bei Holz die Fläche im Winkel von 90° zur Längsachse und damit zur Faserrichtung. Einfach ausgedrückt: Auf der Hirnholzseite sind die Jahresringe als vollständige Kreise zu sehen.

Die Kapillaren werden so durschnitten und die Feuchtigkeit kann leichter eindringen.

Hier sollte niemals gebohrt werden.

Leider sieht man bei vielen angebotenen Hotels diesen Fehler nur allzu oft.

Pflege des Bienenhotel

Pflegehinweis- wie mache ich es richtig!

Lassen Sie das Produkt unbedingt unbehandelt und ölen Sie es nicht ein, oder behandeln es mit Lasuren oder Lacken. Hier kann keine Besiedlung mehr gewährleistet werden.

Sind die Bienen ausgezogen, sollten Sie das Insektenhotel säubern. Hierzu benutzen Sie bitte niemals einen Pfeifenreiniger, (auch wenn dieser in Form und Größe sehr verlockend erscheint), oder ähnliche Gegenstände. Diese reinigen nur den vorderen Bereich und schieben den Dreck in den hinteren Bereich der Nisthilfe. Das bewirkt, dass die Gänge nicht mehr die benötigte Tiefe behalten. Denn je tiefer die Gänge, desto mehr Eier können abgelegt werden. Mit Druckluft lassen sich die Hotels im Nu reinigen. Sollten Sie dies Möglichkeit nicht haben, können Sie auf ein Luft- oder Ballpumpe ausweichen.

Standort Wildbienenhotel

Den richtigen Standort finden- wo und wie stelle ich das Wildbienenhotel auf? – welche Hilfsmittel gibt es?

Wir wünschen uns, dass Ihr Hotel viele Bienen anlockt und gut besiedelt wird.

Daher noch einige Tipps:

Die Baumstamm- Variante sowie auch unsere Wabe und das Dreieck sollte sonnig und windberuhigt aufgestellt werden. Wenn es Ihnen möglich ist, legen Sie in der Nähe eine Wildblumenwiese an. Nachdem die Bienen geschlüpft sind können diese sofort mit der Arbeit in unmittelbarer Nähe beginnen und die Nisthilfe erneut beziehen.
Die Bienen sollen den Weg gut und einfach finden können. Hier sollten keine Zweige und Äste den Eingang blockieren. Es muss im Winter draußen hängen oder stehen, da die Insekten sonst vorzeitig schlüpfen.

Durch unser Zubehör können Sie verhindern, dass der Stamm in direkten Kontakt mit der Erde kommt. Sei es der Erdspieß, oder die Aufhängung für die einzelnen Produkte. Zum Schutz vor Regen können Sie Ihr Bienenhotel mit einem Dach versehen. Dieses lässt sich farblich variieren, falls Ihnen der typische Look von Zink nicht gefallen sollte.


Artikel 1 - 15 von 15